Counterstrike – die Innenminister eiern zurück

From „Killerspieldebatte – Counterstrike – die Innenminister schlagen zurück | ZEIT ONLINE„:

Das bedeutet nichts, die Innenminister der Länder haben weder fachlich noch formal die Kompetenz, Gesetze einzubringen oder Verbote auszusprechen. Schon gar nicht, wenn sie für das Thema nicht zuständig sind. Es sei nur eine „Positionsbestimmung“, heißt es aus einem Landesinnenministerium

die Verbotsdebatte verstelle nur den Blick auf die eigentlichen Probleme jugendlicher Gewalt. Außerdem gibt es in Deutschland eine funktionierende Selbstkontrolle bei Spielen, und besonders grausame Varianten sind verboten und können indiziert werden. Ein Verbots-Gesetzentwurf, den Bayern im Bundesrat eingebracht hatte, versank in den Schubladen.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.