Politische Bewegung: Vorsicht, Opposition!

Zum Nichtwähler, der einfach nur zu desinteressiert ist, um sich an Wahlen zu beteiligen, hat sich ein neuer Typus gesellt: der Bürger, dem die Zukunft zu wichtig ist, um ihre Gestaltung den herrschenden Parteien anzuvertrauen.Wenn der Nichtwähler Max Otte nach seinen Motiven gefragt wird, antwortet er erstaunlich unakademisch: »Wen soll man denn wählen?

via ZEIT online

Die Antwort bald hier an dieser Stelle.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.