Staat überwachen statt Überwachungsstaat

Bald ist ja wieder Karneval und da lohnt sich bestimmt mal wieder bei Herrn Trallafitti reinzuschauen, aber Abgeordnetenwatch ist ja nicht nur zur Bürgererziehung gedacht. Es dient der Transparenz und dem Dialog. Mit dem Relaunch von Bundestag.de ist sogar noch ein weiteres E-Goverment-Tool hinzugekommen. RSS-Feeds der Reden meines Abgeordneten. Und das sogar als Video-Mitschnitt. (Live-Übertragungen und weiteres Programm hier)

In Deutschland wählen wir – im Prinzip – Personen in ein Parlament, auch wenn Parteien ein besondere Funktion zu kommt. Um diesen Abgeordneten oder die Abgeordnete kennen zu lernen, kann man nun seine oder ihre Reden einfach als Link zur Video-Datei im Feed-Reader seiner Wahl abgezeigt bekommen. Für die Hamburger Abgeordneten guckt man hier. Dort gelangt man zur Biografie-Seite, die auch einen Link zur persönlichen Website enthalten kann, in jedem Fall aber den RSS-Button.

Hamburger Bürger sind ebenso im Vorteil, wenn es neben dem Bundestagswahlkreis auch um die Landespolitik geht. Dann können sie ebenfalls per Abgeordnetenwatch ihren Bürgerschaftsabgeordneten kontaktieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.