Wenn Maschinen die Moral überwachen, verliert der Schiedsrichter

Henry bekennt, das er sich in der Zwickmühle fühlte.

„Ich war in einer Situation, in der ich so oder so nicht als Gewinner hervorgehen konnte.“

Ist das Problem die fehlende Charakterlosigkeit des Spielers? Ich denke nicht, denn zwischen Hölle und tiefer, blauer See, wie der Ire die Zwickmühle nennt, handelt ein Stürmer instinktiv. Das so etwas als Tatsachenentscheidung gewertet wird, ist auch nicht überrascht.

Aber es ist so, dass in den letzten Jahre eine Video-Dokumentation erwachsen ist, die jeden Sünder nicht nur ertappt und blossstellt, sondern auch den Schiedsrichter immer wieder als den Deppen darstehen lässt. Ob man dem mit weiteren Assistenten, die plötzlich im Strafraum rumlaufen entgegen wirken kann? Die visuelle Überlegenheit des Zuschauers ist es doch, die unfair gegenüber dem Unparteiischen ist. Er kann nur verlieren, weshalb eine technische Waffengleichheit ihn nicht schwächt sondern stärkt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.