Rostock sperrt sich selbst aus

Der F.C. Hansa Rostock wird die 500 personalisierten Sitzplatzkarten nicht in den Verkauf geben.

via HANSA ROSTOCK NEWS.

Solange er sie bezahlt ist mir das recht.  Der Verein versucht sich jetzt in eine Opferrolle zu begeben, weil organisatorische Dinge ihm nicht passen. Der Unteschied zwischen den von der Hamburger Polizei zugestandenen 500 Karten und den von Hansa gewollten 1.400 Tickets macht sie weder zu Märtyern, noch zu Kämpfern für Fan-Interessen.

Es ist ein leichtes die Bestrafungen, die der Verein für die Randale seiner Fans erhalten hat zu zählen und dann mag man sich ausrechnen, daß die Verantwortlichkeit ganz klar bei den Gewaltfreunden unter den Anhängern zu suchen ist.

Rostock will nun sieben Personen mit einem Transparent nach Hamburg schicken. Schreibt doch lieber eine Postkarte. Zumal am Millerntor die Regelung gilt, dass niemand Fahnen und Banner nutzen darf, der gezündelt oder geprügelt hat.

Advertisements

15 Antworten zu “Rostock sperrt sich selbst aus

  1. Jetzt füllen wir das ja selbst auf. (http://fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=6252&type=2&menuid=57&topmenu=112)

    Fände es lustig wenn, die Leute im Gästeblock dann auch für Hansa jubeln würden und „Scheiß St.Pauli“ rufen würden… :-)

  2. Auch für diese Regelung gibt es jetzt den Ausnahmefall.

    Wer mehr als die Überschrift der Presseerklärung von Hansa Rostock liest, dem wird eventuell, aber auch nur vielleicht, nicht entgehen, dass der Schwerpunkt auf Wahrung der wirtschaftlichen Interessen liegt und nicht auf der Wahrung der Fanrechte.

    Aber wenn wir schon bei Recht sind: mir solls Recht sein.

  3. Wer in den Block darf bekommt einen Flyer mit Verhaltensregeln.

      • Ich dachte mehr so an Theateranweisungen wie man sich als Mob („Mob rules“) zu verhalten hat. Erst auf dicken Max machen, dann Opferhaltung (auf den Rücken legen, Kehle zeigen?)

        • Das Hündisch-Ergebene liegt mir entgegen mancherlei Meinung überhaupt nicht.

          Oder verwechsel ich das auf dicken Max machen jetzt mit Gorillas? Sich blockpolitisch korrekt zu verhalten, wird auch immer schwerer. Vor allem für uns Senioren.

          Bin auf das Kurvendrehbuch und meine Rolle darin -oder da raus- am Sonntag gespannt.

          • Denke Du bist in der Süd? Oder hoppst Du in die Nord?

            • Noch bin ich in der Süd. Gibts in der Nord etwa auch Kurvendrehbücher???? =:-o

              Sagen wir mal so: ein Umzug in ein anderes Gebiet des Stadions kommt mir nicht mehr so unvorstellbar vor, wie es mal war. Wann auch immer.

            • Nur in der Nord. Die sind doch für die, die dann die Hansafans darstellen.

            • Auf die Schnelle könnte ich jetzt nur einen Rautenschal besorgen. Aber wen interessieren schon Details?

            • Naja, was blau-weiss-schwarzes hab ich auch in der Schalschublade – ist auch schon oft verwechselt worden. (War eine Betriebssportgruppe)

  4. Pingback: Wir müssen nicht gut finden, was ein anderer sagt, schreibt, denkt, aber um unserer eigenen Freiheit willen, müssen wir es ertragen.

  5. Wollten wir nicht eh mal ne Liste machen, die auf der These beruht, dass alle Vereine die die Farbe Blau tragen, Scheiße sind? :-)