Der fünfte Mann vor dem Bildschirm

Besser als zwei weitere Menschen, die im Strafraum irritieren, wäre einer der in seiner Kabine sitzt und auf einen Bildschirm guckt. Bei Bedarf kann der Schiedsrichter ihn zu Rate ziehen. Oder direkt einen Vorschlag machen. Der fünfte Mann guckt auch das Re-Play und gibt seinen Kommentar.

Der Videorichter darf weder vom Trainer noch von den Spielern gefordert werden und am Ende entscheidet immer nur einer: der Mann auf dem Platz. Vielleicht sollte einer der beiden auch die Wiederholungen für die Stadion-Leinwänden freigeben.

Bei all den Entscheidungen bei dieser WM und dem Einfluss des englischen Verbandes glaube ich das sich der Dinosaurier FIFA bald dorthin bewegt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.