Shitstorm beim WWF: Panda patzt

Es gab einen kritischen TV-Bericht. Sowas führt immer dazu, dass dem viele glauben und sich empören. Ein Shitstorm. Da gegen kann man nur ganz ruhig arbeiten und die Welle auch etwas ausklingen lassen. Die Organisation war jedenfalls vorgewarnt und hätte sich vielleicht besser vorbereiten können. Sie reagieren jedenfalls.

Was ich persönlich sympathisch finde, ist wenn man dabei seinen Humor nicht verliert. Bei anderen mag das anders ankommen, aber als Reaktion auf eine stumpfe Pöbelein finde ich das gut.

Kommt man schon mal durcheinander mit WWF und WMF

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.