Kurzmitteilung

Perlen der Dichtkunst von Lotto King Karl und Horst

Im Moment ist Aufregung in Hamburg und beim HSV, weil ein Radiomoderator den HSV mal probehalber in der zweiten Liga verortet hat. Damit kann der Dino traditionell nicht umgehen. Hatte er ja noch nie Gelegenheit dazu. Aber wenn Fürth schon aufsteigt, dann gelten andere Gesetze.

Was ist denn eigentlich das Problem?

Der aktuelle Song beschreibt jedenfalls nicht die Realität; muss dringend renoviert werden. Schauen wir doch mal genauer hin.

Gelb schiesst keine Tore. 

Ist in den vergangenen 10 Jahren nur am  10.02.2007 und  15.03.2008  so gewesen. Insgesamt steht es nach Toren: HSV 20 – BVB 22. Und im letzten Vergleich ging es 1:5 aus. Zeile muss neu getextet werden.

 Scheissen auf das Lied der Hauptstadt

Gemeint ist wohl immer noch Frank Zanders Nur nach Hause.  Oder doch das Hertha-Lied. Darin heisst es:

Bayern München oder Dortmund,
Bremen, Stuttgart, jeder weiss:
Wir sind stolz auf uns’re Hertha,
uns’re Farben sind blau-weiss.

Hertha ist die blau-weisse Macht
und mit uns gewinnt sie jede Schlacht.

Warum also der Stuhlgang in Richtung der Berliner, wenn nicht Union oder Tasmania gemeint sind ? Weil sie die Farben blau-weiss besetzen? Oder weil man gar nicht erwähnt wird?

Leverkusener lass Torwart zuhause.

Kann für Hans-Jörg Butt ja mit München singen, ist jedenfalls mit den aktuellen Verhandlung und dem Bestreben René Adler nach Hamburg zu holen paradox. Muss also heissen: wenn Du aus Leverkusen kommst, hat Dein Torwart hier ein neues Zuhause.  

Schalker Auswärtssieg?!

Wenn du auf Schalke kommst, ist das für uns ’nen Auswärtssieg.

Entweder sind mehr Schalker in dem HSV-Arena oder er spricht von einem Ausswärtsspiel. Dann hat er sogar recht für die letzte Dekade
(S04 – HSV SUN 4-5-2).  Drückt sich aber kryptisch aus.

 Bremen nix zu holen

In der ewigen Bilanz der beiden sind die Rothosen schon weit vorn, aber wenn man die Kategorie „Opa erzählt vom Krieg“ mal ausfiltert und die letzten 10 Jahre betrachtet, stellt man fest: S U N 4 2 6, der SVW entführt deutlich Punkte und holt auch 19 Toren gegenüber 18 kassierte. Etwas scheint doch zu holen zu sein.

Rostock, bleib zu Hause. 

Wo er recht hat, hat er recht.

Cottbus ist Polen.

Nicht ganz richtig. Selbst bei großzügiger Rückschau.  In der Politischen Zugehörigkeit von Cottbus seit 1156   findet sich die Hlg. Röm. Reich, Preußen, Sachsen, Norddeutsche Bund, Deutsches Reich, Nazi-Reich, SBZ, DDR und nun die Bundesrepublik. Und mit dem Auto sind’s halt auch noch mal 30 Kilometer.

Auskleiden von Münchnern.

Damit ist nicht der FC Bayern gemeint. Die Heimbilanz HSV – FCB ist SUN 15 14 22 zugunsten der Lederhosenträger. Ist vielleicht 1860 gemeint? Da passt es, weil die ja in Liga Zwo spielen.

Fazit: Der Song muss generalüberholt werden. Ob bei Klassenerhalt oder Abstieg. Oder einfach einen neuen produzieren. Vielleicht mal einen guten?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.